Aufgrund der aktuellen Entwicklung im Zuge der Coronaviruskrise sind auch in den Ordinationen nun besondere Maßnahmen erforderlich. 

Die Ordination ist zu den üblichen Zeiten offen wie vor der Coronakrise.

 Wir bitten Sie aber, folgendes Vorgehen einzuhalten:

1. Eintritt erfolgt nur einzeln mit Mundschutz und Händedesinfektion, Abstand ( 1m ) ist einzuhalten.

2. Bitte betreten Sie die Ordination nicht selbständig, sondern läuten Sie an und warten Sie, bis die Tür geöffnet ist. Vor dem Eintreten wird eine Händedesinfektion durchgeführt.

3. Das Eintreten von Begleitpersonen ist verboten, so ferne dies nicht dringlich medizinisch erforderlich ist.

4. Bitte haben Sie Verständnis, dass nicht mehr als 5 Patienten gleichzeitig in der Ordination sein dürfen und haben Sie Verständnis, wenn Sie eventuell aufgefordert werden, draußen zu warten.

5. Berühren Sie möglichst wenig Flächen und keine Türklinken, wir öffnen für Sie.

6. Alle gebuchten Termine behalten Ihre Gültigkeit.

7. Nutzen Sie bitte auch Email (hautarzt.gleisdorf@gmx.at) und online Buchung (auf dieser Homepage).

8. Bei Coronaverdacht (Fieber, Husten, Durchfall, Riechstörungen) wählen Sie 1450 und kommen NICHT in die Ordination.

Vielen Dank für Ihr Verständnis !

 

Folgende Erleichterungen sind ab Montag, 16. März 2020 laut Österreichischer Gesundheitskasse (ÖGK) gültig (Mitteilung der Ärztkammer am 14.03.2020 17:55)

1.) Telemedizinische Krankenbehandlungen sind nun möglich, eine Videoschnittstelle ist bereits von uns eingerichtet. Da die Dokumentation an die Praxissoftware gebunden ist, ist diese Sprechstunde zu den Ordinationszeiten geöffnet.

2.) Für die Dauer der Pandemie können Medikamentenverordnungen (Rezepte) auch nach telefonischer Kontaktaufnahme zwischen Arzt/Ärztin  und PatientIn erfolgen. Die Abholung erfordert nicht mehr unbedingt ein Papierrezept. Die Medikamente können in den Apotheken auch an andere Personen, sofern sie Namen UND SV-Nummer des Patienten / der Patientin kennen, abgegeben werden.  Zur Abgabe der Medikamente benötigt die Apotheke entweder die Original-E-Card des Patienten oder seine SV-Daten. Zur Abgabe ist das ausgedruckte Rezept nicht notwendig. Wir bieten an, das Rezept an die Apotheke und / oder an Sie zu faxen oder auf anderem Weg zukommen zu lassen je nach technischen Möglichkeiten.

3.) Über den Zeitraum der Pandemie entfällt zudem die Bewilligungspflicht bei den meisten Medikamenten. Es kann der Bedarf für 3 Monate abgegeben werden. Bei Neueinstellungen muss eine direkte Kommunikation mit dem Arzt/der Ärztin erfolgen.

4.) Krankentransporte sind bis auf weiteres bewilligungsfrei.

5.) Ebenso bewilligungsfrei sind Heilbehelfe und Hilfsmittel bis zu einem Gesamtausmaß von € 1.500,- sowie Rönten- und Schnittbilduntersuchungen.

6.) Arbeitsunfähigkeitsmedlungen (AU) sind während dieser Phase ebenfalls telefonisch möglich. Weiterleitung wie unter Punkt 2.

Stand der Information: 15.03.2020